Flickr – die Photocommunity im Web mit über 100 Millionen Mitgliedern – wird als PR-Tool ziemlich unterschätzt. Das meint zumindest Kevin Dugan in seinem Weblog „Strategic Public Relations“. Das Einfachste ist natürlich das Einstellen von vorhandenen PR-Bildern, die auch visuell eine Botschaft transportieren, mit entsprechenden Begleittexten und vor allem passenden Tags in Flickr. Alleine das hat – bei guten Bildern und spannenden Themen – schon einen PR-Effekt.

Dugan nennt aber insgesamt 10 Punkte und zeigt an konkreten Beispielen, wie sich Flickr für die strategische Öffentlichkeitsarbeit nutzen lässt. Darunter z.B.

  • Unterstützung beim Brainstorming für die Visualisierung von Texten
  • Einsatz als virtuelles Fotoalbum zur Begleitung von Veranstaltungen
  • Einrichten eines Flickr-Clip-Book statt aufwändiger Papierausdrucke oder riesiger E-Mail-Anhänge
  • Nutzen von Flickr als Recruiting-Instrument, um mit Hilfe von Fotos potenziellen Mitarbeitern die Unternehmenskultur einer Agentur zu zeigen
  • Mit Flickr kann man den eigenen Namen visualisieren (das ist aber m.E. mehr eine Spielerei)

Otile nOScOoo

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.